Tiere des Monats Januar 2020

Teddy und Sally

Von SAMT e.V. Die beiden Katzendamen Sally (12 Jahre) und Teddy (11 Jahre) mussten nach einem Todesfall abgegeben werden. Der Umzug auf die Pflegestelle hat sie erstmal bis ins Mark erschüttert. Beide sind sehr bescheiden und vorsichtig. Teddy ist scheuer als Sally, braucht also etwas länger, um warm zu werden. Leckerchen, Ruhe und Geduld helfen bei beiden. Andere freundliche Katzen sind kein Problem, Hunde sind auch okay. Wichtig ist, dass die anderen Vierbeiner nicht drängen. Wenn es ruhige Katzen sind, können sie ihnen bei der Eingewöhnung helfen, da sie genau beobachten, wie sich die anderen Tiere verhalten. Sally beschützt Teddy – nicht Menschen gegenüber, aber gegenüber frechen Katzen.

Teddy
Teddy (Foto: Petra Bartel)

Man sollte den beiden in der ersten Zeit aktiv Verstecke anbieten und sie nicht selber wählen lassen, sonst findet man Teddy nicht wieder oder sie bringt sich selbst in die Klemme. Wenn sie etwas Vertrauen gefasst haben, kommen sie kuscheln und Sally fordert Streicheleinheiten auch ein. Ein bißchen Gewichtsmanagement wäre nicht verkehrt.

Sally
Sally (Foto: Petra Bartel)

Schön wäre ein Zuhause ohne kleine Kinder, bei Menschen, die viel zu Hause sind und ihnen etwas Zeit für die Eingewöhnung lassen. Baut man zu viel Druck auf, ziehen sie sich beide zurück und man muss von vorne anfangen. Freigang haben die beiden nie kennengelernt, reine Wohnungshaltung, gerne mit gesichertem Balkon, wäre prima. Die netten Miezen werden kastriert und gechipt und nur zusammen abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.