Glücklich vermittelt – September 2019

Von SAMT e. V. Jedes Jahr vermittelt SAMT viele Tiere in ein schönes, neues Zuhause. Jedes einzelne dieser Tiere liegt uns am Herzen und mit aller Sorgfalt wird das richtige neue Heim gesucht. Es ist immer eine Freude zu sehen, wie die Tiere nach dem Einzug aufblühen und beginnen, sich wohlzufühlen.

Manche Tierschicksale haben uns besonders berührt, wie diese beiden: Leni und Nele.

Katze Leni
Foto: Ursula Baumhör

Die ca. 7 Jahre alte Leni wurde einfach wie ein Möbelstück abgegeben, da wegen eines neuen Partners ein Umzug anstand und Leni nicht mehr ins neue Lebenskonzept passte. Das fiel den Leuten dann immerhin schon ganze 2 Tage vor dem Umzug ein. Nun ja. Also kam die freundliche Mieze holterdipolter zu uns und war erstmal ganz schön verschüchtert. Relativ schnell taute die Süße auf und stellte sich als wahre Schmusemaus heraus, der man einfach nicht widerstehen kann. Zum Glück musste sie nicht allzu lange warten und es fand sich ein nettes Paar, bei dem Leni ein neues Zuhause und einen freundlichen Kater als Gesellschaft fand.

Katze Nele
Foto: Steffi Lenk

Die 10 Jahre alte Nele kam völlig unerwartet zu uns. Eigentlich sollten wir sie im Rahmen unseres Seniorenprojekts während eines Krankenhausaufenthalts in ihrem Zuhause betreuen. Kaum war das soweit vereinbart und der erste Besuch stand an, erreichte uns die Nachricht, dass ihr Frauchen unerwartet verstorben war. Die völlig verängstigte Katze mussten wir erstmal hinter der Waschmaschine hervorlocken. Auf der Pflegestelle verschwand sie zutiefst erschrocken über die Veränderung unter einem Sessel und blieb dort mehr oder weniger wochenlang. Dass Nele taub ist, machte die Vertrauensbildung auch nicht gerade einfacher. Nach geraumer Zeit fasste sie wenigstens zu ihrer Pflegemama etwas Vertrauen und konnte nach und nach auch Schmusestunden genießen, aber andere Menschen waren für sie ein Graus. Somit bekam auch eine tierliebe Dame, die sich für die schüchterne Maus interessierte, sie nicht wirklich zu Gesicht. Aber sie ließ sich nicht abschrecken und gab Nele eine Chance. Der Umzug war natürlich wieder gruselig für Nele, aber schon am nächsten Tag traute sie sich aus ihrem Versteck und sah sich um. Nun, nach mehreren Wochen liegt die Süße mitten auf dem Sofa und freut sich wieder über Streicheleinheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.