Mollys Kolumne April 2021

Liebe/r Leser/in,

nanu, wie ist das denn passiert? Da will man sich nur ein bisschen die Krallen schärfen und schwupps steht er zerfetzt da, der olle Kratzbaum. Hält aber auch nichts aus, das blöde Ding. Was mache ich denn jetzt? Unsere Leute müssen das nicht unbedingt erfahren. Ist nämlich nicht der erste Kratzbaum, den wir „geschafft“ haben. Vielleicht kann man ihn ja noch mal reparieren? Das kann ich aber nicht alleine, dafür brauche ich unbedingt Hilfe. Friedaaaa? Miraaaa? Eins kann ich Dir sagen, wir hatten einen riesen Spaß dabei. Aber schau selbst…

Ups, wie ist das denn passiert? Ich hab ihn kaum berührt. Ehrlich.
Frieda, ich könnte Deine Hilfe brauchen.
Am besten packt Mira auch noch mit an.
Wir müssen das alte Seil erstmal lösen.
Jetzt das neue Seil gut festziehen.
Frieda, zieh du mal von oben!
Gleich haben wir’s.
Perfekt. Wie neu.

Ich glaube, unsere Menschen haben’s gar nicht bemerkt. Das haben wir toll hinbekommen und sollte eine Weile halten. Es muss nicht immer gleich neu sein. Eine Reparatur spart Geld und schont vor allem die Umwelt. So ein Kratzbaum lässt sich nämlich im Pfötchenumdrehen ausbessern – vorausgesetzt man hat so ein geschicktes Handwerksteam wie Frieda, Mira und mich, nicht wahr?

Bis zum nächsten Mal,

Deine Molly SAMTpfote

2 Antworten auf „Mollys Kolumne April 2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.