SAMT besucht Autarkia in Köln

Autarkia in Köln

Von Irene Launer-Hill/SAMT e.V. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten die beiden Veggie-Gruppen von SAMT e.V. Jülich und Tierheim Düren die Autarkia in Köln. Auf dieser Nachhaltigkeitsmesse waren so viele Innovation und Ideen zu bestaunen, dass wir zweimal die zahlreichen Stände besuchten, um umgesetzte Phantasie auf uns wirken zu lassen.

Autarkia in Köln

Vom Leichtelektromobil TWIKE, über das E-Mobil „Tesla“, einem mobilen Tiny–House, nur aus ökologischem Material erbaut, Taschen, Portemonnaies und vielem mehr aus Blättern, bis hin zu einer Umweltdruckerei, die klimaneutral arbeitet, sowie einem bunten Stand mit Bienenwachstüchern – statt Plastik – für die Lebensmittelaufbewahrung, war vieles vertreten, was auf dem ökologischen Sektor so möglich ist.

Autarkia in Köln

Autarkia in Köln

Es gab weitere Stände von Greenpeace, Architects for future, die klimaneutrales Bauen auf der Agenda haben, die Firma Steereon, die E-mobile Roller herstellen sowie der Ölmanufaktur VIDA verde mit zahlreichen Produkten aus nachhaltigem und biologischem Anbau. Auch viele Fairtrade Produkte konnten auf dieser Messe erworben werden.

Autarkia in Köln

Der Knaller aber war meines Erachtens die „Ein-Dollar-Brille“ des Vereins EinDollarBrille e.V.  aus Erlangen. Hier wird mit einer einfachen Biegemaschine ein Brillengestell hergestellt und bereits fertig geschliffene Kunststoffgläser eingesetzt. Gesamtkosten: Ein US-Dollar! 150 Mio. Menschen brauchen eine Brille und können sich diese nicht leisten. Kinder können nicht lernen, Erwachsene können nicht arbeiten und für ihre Familien sorgen. Dieser Erlanger Verein ist dabei, das zu ändern. Die von Vereinsmitgliedern ausgebildeten Menschen und ihre Familien in z.B. Afrika und Südamerika können von der Produktion und dem Verkauf der Brillen leben. Einfach Spitze!

Autarkia in Köln

Der nächste gemeinsame Ausflug wird die Veggionale & fairgoods in Köln am 10./11. Oktober sein:

https://www.facebook.com/events/454757735443093/

Wer mitkommen möchte, melde sich bitte unter: 015776810046. Hier können auch Fahrgemeinschaften abgeklärt werden.

Autarkia in Köln
Alle Fotos: Irene Launer-Hill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.