Glücklich vermittelt – März 2019

Von SAMT e. V. Jedes Jahr vermittelt SAMT viele Tiere in ein schönes, neues Zuhause. Jedes einzelne dieser Tiere liegt uns am Herzen und mit aller Sorgfalt wird das richtige neue Heim gesucht. Es ist immer eine Freude zu sehen, wie die Tiere nach dem Einzug aufblühen und beginnen, sich wohlzufühlen.

Manche Tierschicksale haben uns besonders berührt, wie diese beiden: Timba und Gino.

Timba
Foto: Sylvia Duda

Die 9 Jahre alte Timba verlor ihr Zuhause wegen einer schweren Krankheit ihrer Besitzerin. Anfangs machte uns ihr Gesundheitszustand großen Kummer und wir ahnten nichts Gutes. Zum Glück war die Süße irgendwann über den Berg. Dann stellte sich auch noch heraus, dass das Fellmonster gegenüber Artgenossen zur Kampfkatze mutierte. Also musste ein Platz als Einzelkatze her. Nach längerem Suchen fand sich endlich ein nettes junges Pärchen, das ein Herz für eine ältere Katzendame besaß. Timba dirigiert jetzt wohlwollend ihr neues Personal.

Gino
Foto: Denise Klein

Der Letzte aus der Jackerather Katzenschwemme vom Sommer 2018 war der 3 Jahre alte Kater Gino. Während alle anderen Miezen schon längst ein neues Zuhause gefunden hatten, war Gino auch nach Monaten immer noch da, denn er ist FIV-positiv. Schlechte Vermittlungsaussichten, dabei hat man selten so einen freundlichen Kater erlebt. Große Hoffnung auf ein neues Heim für ihn hatten wird nicht. Aber – wie so oft – kommt Zeit, kommt Rat, und in diesem Fall ein junges Paar, das sich von der Diagnose nicht abschrecken ließ. Gino genießt es jetzt, der absolute Mittelpunkt zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.