Kampagne des Monats Juli/August 2018

Von Beate Uhlig/ SAMT e.V. Neben der eigenen wichtigen Tierschutzarbeit möchte SAMT e.V. auch andere Tierschutzprojekte unterstützen, deren Themen über die eigentliche Vereinsarbeit hinausgehen. Daher werden wir künftig regelmäßig auf Kampagnen aufmerksam machen, an denen sich jeder Interessierte ganz einfach online beteiligen kann.

KRIMINALISIERUNG VON TIERSCHÜTZERN DURCH DIE DEUTSCHE POLITIK VERHINDERN

Immer wieder decken Tierschützer grausame Praktiken und unzumutbare Haltungsbedingungen bei der „Produktion“ von Nutztieren auf. Das Leid der Tiere ist oft unvorstellbar groß. Um Verstöße gegen die Tierschutzrichtlinien nachweisen zu können, ist es notwendig, dass sich engagierte Tierschützer vor Ort in den Betrieben ein Bild machen können. In der Regel erfolgt dies unerlaubt, denn welcher Viehzüchter möchte schon, dass eigenes Fehlverhalten ans Tageslicht kommt?

Gefängniszelle
Foto: AlexVan@pixabay

Doch nun versuchen sowohl die Große Koalition als auch die FDP diese unverzichtbare Tierschutzarbeit zu kriminalisieren. Einbrüche in Tierställe zwecks Film- und Fotoausnahmen sollen künftig wie „normale“ Einbrüche geahndet und bestraft werden. Bisher galten jene Fälle als minder schwer, da sie dem öffentlichen Interesse dienen und dieses schwerer wiegt, und wurden nicht unter Strafe gestellt. „Erst im Frühjahr 2018 erkannte zum Beispiel das Oberlandesgericht Naumburg eine Undercover-Recherche in einem Nutztierbetrieb durch Tierschützer als gerechtfertigt an, weil im schockierenden Zustand des Schweinemastbetriebs ein “rechtfertigender Notstand” vorlag (OLG Naumburg, Urt. v. 22.02.2018, Az. 2 Rv 157/17)“ heißt es in unserer diesmonatig unterstützten Petition. Sie ruft auf, sich der Politik hier entgegenzustellen und das Recht der Bürger und Verbraucher an Aufklärung höher zu bewerten als die Interessen einer Branche, für die Profit mehr zählt als das Wohlergehen unserer fühlenden Mitgeschöpfe. Adressiert ist die Kampagne an Bundesministerin Julia Klöckner, gestartet wurde sie von Animal Equality Germany.

Petition mitzeichnen unter folgendem Link:

https://www.change.org/p/juliakloeckner-verhindern-sie-die-kriminalisierung-von-tierschützern-durch-die-deutsche-politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.