Glücklich vermittelt – November 2018

Von SAMT e. V. Jedes Jahr vermittelt SAMT viele Tiere in ein schönes, neues Zuhause. Jedes einzelne dieser Tiere liegt uns am Herzen und mit aller Sorgfalt wird das richtige neue Heim gesucht. Es ist immer eine Freude zu sehen, wie die Tiere nach dem Einzug aufblühen und beginnen, sich wohlzufühlen.

Manche Tierschicksale haben uns besonders berührt, wie diese beiden: Tommy und Foxy.

Tommy
Tommy (Foto: Gaby Hille)

Tommy, ein stattlicher Maine-Coon-Mix von ca. 6 Jahren, war wohl schon mindestens 2 Jahre draußen unterwegs und völlig verfilzt, als wir ihn einfingen. Erstmal war er ganz schön ruppig. Zu allem Überfluss war ein erster Schnelltest auf FIV positiv. Uns sank das Herz, was seine Vermittlungsaussichten deshalb betraf. Die Pflegestelle steckte viel Mühe in den kleinen Rabauken und er entwickelte sich zu einem Traumkater. Nach einigen Monaten ließen wir den Bluttest wiederholen, diesmal mit Laboranalyse. Hatte er nun FIV? Das Ergebnis war nicht eindeutig. Doch davon ließen sich zwei nette Damen nicht abschrecken, denn sie sahen, was für ein phantastischer Kerl in Tommy steckt. Jetzt lebt der hübsche Kater in einem schönen Haus und ist der unumstrittene Herrscher. Er liebt sein neues Personal sehr.

Foxy
Foxy (Foto: Gill Glaze)

Der kleine Foxy, 4 Monate alt, ist ein Bauernhofkaterchen. Wir waren begeistert, endlich einen Bauernhof zu finden, auf dem man bereit war, Fallen von uns aufzustellen, um die ganzen ansässigen Katzen kastrieren zu lassen. Irgendwann saß auch Foxy in der Falle und erwies sich als nicht im Mindesten verwildert, sondern schmusig und freundlich. Er hat jetzt ein schönes Zuhause mit einem ebenfalls roten Katerkumpel und ist begeistert, mit diesem und seinen neuen Menschen die Welt zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.