Rezept des Monats Juni 2017:

Rhabarber-Schmand-Hefekuchen

Bild: Rhabarber-Schmand-Hefekuchen

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  •  175 g Butter
  •  75 g Zucker
  •  ¼ TL Salz
  •  325 g Mehl
  •  200 ml Milch
  •  20 g frische Hefe

Für den Belag (3 Schichten):

Schicht 1:

  • ¼ l roten Traubensaft
  •  100 g Zucker
  •  1 kg Rhabarberstücke

Schicht 2:

  •  100 g gemahlene Mandeln
  •  4 gehäufte EL Zucker
  •  1 Ei
  •  2 EL Sahne

Schicht 3:

  •  ½ l Milch
  •  4 EL Zucker
  •  600 g Schmand
  •  2 Pkg. Vanillepudding-Pulver

Für den Guss:

  •  ½ l Abtropfsaft vom Rhabarber
  •  2 Pkg. Tortenguss, rot

Zubereitung:

  •  Teig: Butter, Zucker und Salz verrühren, Mehl darüber sieben. Milch lauwarm erhitzen, Hefe darin auflösen und mit den restlichen Zutaten gut verkneten. Teig 1 h an einem warmen Ort gehen lassen, dann nochmals durchkneten und auf mit Backpapier belegtem Blech ausrollen, weitere 15 min gehen lassen.
  •  Belag: Traubensaft mit Zucker aufkochen, Rhabarberwürfel zugeben, kurz kochen und über einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft auffangen und aufheben.
  •  Gemahlene Mandeln mit Zucker, Ei und Sahne verrühren und als dünne Schicht auf den ausgerollten Hefeteig streichen.
  •  Aus Milch, Zucker und Puddingpulver eine straffen Pudding kochen und den Schmand einrühren. Über der Mandelschicht verteilen. Rhabarberwürfel gleichmäßig darüber verteilen. Bei 180°C ca. 30 min backen. Auskühlen lassen.
  •  Während der Kuchen auskühlt aus dem aufgefangenen Rhabarbersaft und dem Tortenguss einen Guss herstellen und über das Blech verteilen.
  •  Sobald der Guss fest geworden ist, frisch genießen.

Wer auch ein tolles vegetarisches oder veganes Rezept kennt und beitragen möchte, schickt es (gern mit Foto) an: molly@s-a-m-t.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.